Ferien in Bayern

Ferien Allgäu
Ferien Altmühltal
Ferien Bayerwald
Ferien Bodensee
Ferien Chiemsee
Ferien München
Ferien Nürnberg
Ferien Franken

Startseite

Ferien in Franken 2017

Urlaub in Franken 2017

In den fränkischen Mittelgebirgen lässt es sich auch in heißen Sommern gut aushalten! Wie wäre es mit einem Wanderurlaub im sagenumwobenen Spessart? Franken hat aber auch kulturell viel zu bieten. In Städten im Norden von Bayern wie Bayreuth, Bamberg und Würzburg sind großartige historische Bauwerke und interessante Museen zu besichtigen. Und Wellness-Freunde können in den fränkischen Kurorten entspannen. Die Einwohner von Ober-, Mittel- und Unterfranken feiern auch gern; im Sommer 2017 stehen wieder viele schöne Feste an ...

Feste 2017

Im Frühsommer, nämlich über die Pfingstfeiertage, ist das Bayreuther Volksfest mit seinen Festzelten und Fahrgeschäften ein großer Publikumsmagnet. Höhepunkt des Festes ist alljährlich ein großes Feuerwerk.
Auf einem besonders idyllisch gelegenen Platz feiern die Aschaffenburger Ende Juni ihr traditionelles Volksfest: Die Volksfestwiese, auf der immer ein Riesenrad aufgebaut wird, liegt unmittelbar am Ufer des Mains, unweit des Schlosses Johannisburg.
Kirchweihfeste sind in Franken sehr verbreitet. Meist wird aber nur über ein Wochenende gefeiert. In Weißenburg aber dauert das große Kirchweih-Volksfest im August zehn Tage. Stände und Fahrgeschäfte auf dem Festplatz, Trachten-Festzug und Feuerwerk sorgen für Unterhaltung.

Im September findet in Lichtenfels immer der "Korbmarkt" statt, ein Straßenfest mit vielen Verkaufsständen. Im Mittelpunkt stehen die Produkte des Korbflechter-Handwerks - einschließlich Korbflechten "live"!
Im Sommer und Herbst ist die Zahl der fränkischen Weinfeste fast unüberschaubar. Beispielsweise in Veitshöchheim bei Würzburg wird Ende Juli / Anfang August im romantischen Ambiente des Rokokogartens gefeiert, mit Weinproben und regionalen Spezialitäten.

Freizeitparks

In Franken gibt es 3 große Freizeitparks, das Freizeitland Geiselwind, den Erlebnispark Schloss Thurn sowie den Playmobil Funpark Zirndorf. Weiterhin sind 5 Sommerrodelbahnen und 13 Hochseilgärten bzw. Kletterparks vorhanden. Natürlich sind auch mehrere Wildparks und Falknereien anzutreffen. Wer einen Ausflug nach Thüringen plant, findet im rund 50 Kilometer von Franken entfernten Oberhof eine Skihalle für nordischen Skisport.

Wandern im Spessart

In der Nordwest-Ecke Bayerns, wo der Dialekt der Einheimischen eher Hessisch als Bayrisch klingt, wird viel Rotwein getrunken. Kein Wunder also, dass ein 70 km langer "Fränkischer Rotwein-Wanderweg" quer durch den Spessart führt! Ein interessanter Rundwanderweg mit Start und Ziel in Rothenbuch erinnert an einen Wilderer mit dem ulkigen Namen Johann Adam Hasenstab. Wer auf dem "Hasenstabweg" wandert, kommt durch kleine Gemeinden wie Schollbrunn, Heppe und Dammbach. Bei Aschaffenburg sind einige kurze Lehrpfade ausgeschildert, die sich gut für Familien mit Kindern eignen, z.B. der 2,5 km lange Naturlehrpfad bei Aschaffenburg-Schweinheim und der 5 km lange Waldlehrpfad im Strietwald (Parkplatz beim Strietwald-Friedhof).

Kulturgenuss in fränkischen Städten

Die fränkischen Städte mit ihrer reichen Geschichte sind immer einen Tagesausflug wert; nicht nur in den Ferien 2017! Würzburg besitzt beispielsweise eine Festung und ein Residenzschloss. Die Festung Marienberg thront auf einem Hügel über der Stadt und ist von Weinbergen umgeben. In der Festung ist ein Museum eingerichtet. Auch die Residenz von Würzburg, die im 18. Jahrhundert erbaut wurde, kann besichtigt werden. Besonders sehenswert ist das Rokoko-Treppenhaus der Residenz.
Die Altstadt von Bamberg ist als UNESCO-Weltkulturerbe ausgezeichnet. Das großartigste Gebäude der Stadt ist der mittelalterliche Dom "St. Peter und St. Georg", der mit unzähligen Steinskulpturen geschmückt ist, u.a. mit dem berühmten "Bamberger Reiter" (entstanden um 1230). Diese Reiterfigur steht an der Außenfassade. Im Inneren des Doms sind zahlreiche Altäre, Seitenkapellen und ein reich geschmückter, teilweise vergoldeter Bischofsstuhl zu betrachten. Freunde der klassischen Musik werden sicherlich gern der Stadt Bayreuth einen Besuch abstatten! Das ehemalige Wohnhaus von Richard Wagner, die "Villa Wahnfried", ist als Wagner-Museum eingerichtet, auch Franz Liszt ist in der Stadt ein Museum gewidmet, und das Festspielhaus, Schauplatz der Richard-Wagner-Festspiele, sowie das Markgräfliche Opernhaus locken Musikfreunde aus aller Welt an.
Zum Kulturgenuss kommt in fränkischen Städten auch noch der kulinarische Genuss: Fränkische Spezialitäten wie Schweinebraten mit Sauerkraut oder Rostbratwurst - dazu Wein aus dem Bocksbeutel - schmecken vor oder nach einer Besichtigung ...

Wellness in Franken am Beispiel Bad Kissingen

In Bad Kissingen sprudelt mineralreiches Thermalwasser aus dem Boden, z.B. aus der Schönborn-Quelle. Das Wasser dieser Quelle ist z.B. bei Rheuma hilfreich; es speist die Schwimmbecken der "Kiss-Salis-Therme": Innen- und Außenpools, Whirlpools, Kneippbecken, Strömungskanal sowie Solebecken, die auf 32 °C bis 38 °C temperiert sind. Die Saunalandschaft der Therme ist ebenfalls sehr großzügig angelegt. Diverse Saunen mit Temperaturen zwischen 40 °C und 90 °C stehen zur Wahl, darunter auch eine Gartensauna. Wintergarten, Solarien und eine Bar ergänzen das Angebot. Außerdem gehören ein Wellness-Bereich mit Massage-Angeboten und ein Fitness-Studio zu der Therme.
Spaziergänge durch die großen Parks von Bad Kissingen (Rosengarten und Luitpoldpark) sind auch von hohem Erholungswert. Beide Parks erstrecken sich entlang der Fränkischen Saale; im Luitpoldpark ist ein Kneippgarten angelegt.

 


Eine Bitte an die Homepagebetreiber unter Ihnen: Wenn Ihnen diese Seite weitergeholfen hat, wäre es sehr nett, wenn Sie einen Link auf diese Homepage setzen würden.


 

Impressum/AGB   

 

© Bild Bayern ganz oben: idyllic farmhouse © auergraphics